Portrait- und Boudoir-Fotoshooting in Linz

24. Juli 2020

Das Fotoshooting mit Lisa war das erste nach den Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Ein bisschen Nervosität gehört zu jedem Shooting dazu – aber da ich gezwungenermaßen eine lange Zeit nicht fotografieren durfte, war ich vor diesem Shooting dann doch besonders aufgeregt.

Für Haare und Make-Up war diesmal die wunderbare Evelyn zuständig, die ihr hier auf Instagram findet: @vivien_noir.makeup

Das Shooting selbst verlief wunderbar unkompliziert. Lisa hat von Anfang an klar gestellt, dass sie mir und meinen Ideen vertraut und so konnte ich ein Shooting planen, das nicht nur ihr, sondern auch mein Herz höher schlagen ließ. Das Ergebnis sind wunderbare Fotos, die sie auf eine ganz neue Art und Weise zeigen, aber doch 100% sie sind.

Wie fast alle meiner Shootings, starteten wir mit einem angezogenen Outfit. Das hilft dabei, sich in die ungewohnte Situation einzufinden und stellt außerdem sicher, dass wir auch ein paar Fotos machen, die auf jeden Fall “Social-Media-freundlich” sind. Lisa entschied sich für ein simples und elegantes Kleid, um nicht zu sehr von sich abzulenken.

Im Anschluss fingen wir damit an, mit Accessoires aus meinem Studio zu arbeiten. Als Kund_in von mir hast du Zugang zu verschiedenen Stoffen, Gesichtsmasken, Kronen und Kunstblumen, um deinen Bildern durch ganz einfache Mittel etwas Magie zu verleihen.

Für dieses Shooting konnten wir sogar echte Couture-Kleidung von meinem Freund Julio Escudero verwenden. Julio ist ein wahnsinnig begabter Designer und die Freude war groß, als wir gesehen haben, mit welcher Eleganz und Leichtigkeit Lisa seine Kunst trägt.

So beschreibt Lisa ihre Shooting-Erfahrung selbst

Anfangs war ich ein kleines bisschen nervös, das stellte sich aber schnell ein, weil alle Beteiligten sehr angenehm waren. Bei dem Shooting selbst habe ich mich gefühlt, als wäre ich prominent. Seitdem fühle ich mich auch ein bisschen wertvoller. Als ich dann die Bilder bei meinem Reveal das erste Mal gesehen habe, habe ich mir zuerst gedacht, dass das gar nicht ich bin; ich sehe darauf fast aus wie ein Model und ich wusste gar nicht, dass ich so schön aussehen kann.

Blogeintrag teilen
Kommentare
Anzeigen
Kommentar hinzufügen

*

code