3 Zeichen dafür, dass ich NICHT der richtige Fotograf für dich bin

Wieso sollte ich als Fotograf potentielle Kund*innen aktiv davon abhalten, mit mir zusammen zu arbeiten?

Weil ich damit nicht nur mir, sondern vor allem auch DIR einen riesen Gefallen tue. Ich möchte, dass alle meine Kund*innen genau das bekommen, was sie sich von ihrem Fotoshooting erwarten und wünschen. Nur manchmal ist das, was sie sich wünschen, etwas, das ich nicht geben kann.

Ich kann nur dann meine beste Arbeit für dich abliefern, wenn ich das, was ich mache, liebe und wirklich gern mache. 

Also habe ich gelernt, wozu ich nein sagen muss. 

Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir selbst ein Fotoshooting zu gönnen, sind hier 3 sichere Zeichen dafür, dass ich definitiv NICHT der Richtige bin…

Dir ist die Erfahrung nicht wichtig. Du möchtest das Studio in wenigen Minuten betreten und mit nur einem Foto wieder verlassen. 

Was ich anbiete, ist VIEL aufwendiger und erfordert auch von deiner Seite einiges an Arbeit. Wir werden zusammenarbeiten, um atemberaubende Bilder zu schaffen, die wie Kunstwerke aussehen und dich noch Jahre später immer wieder daran erinnern werden, dass du es verdient hast, gesehen zu werden und dich gut zu fühlen.  

Das gelingt uns nur, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen – und diese Zusammenarbeit beginnt schon lange vor deinem Fotoshooting und endet auch nicht mit dem letzten Klick des Auslösers. 

Von der Sekunde an, in der du mir die erste Anfrage schickst, bis zu dem Zeitpunkt, an dem du deine wunderschönen Print-Produkte bei mir im Studio abholst bin ich ein Freund, dessen einzige Aufgabe es ist, dich dazu zu bringen, deine eigene Schönheit zu erkennen. 

Du wirst bei jedem einzelnen Schritt an der Hand genommen und hast immer eine Anlaufstelle, falls du eine Frage haben solltest.

Ein Fotoshooting bei mir ist ein Tag, an dem sich alles nur um dich dreht und ganz alleine DU im Mittelpunkt stehst. 

Ich weiß, dass das nicht die Art von Fotoshooting ist, die für jede*n das Richtige ist.

Und das ist vollkommen okay.

Du möchtest klassische Boudoir-Fotos, die aufreizend und ultra-glamourös sind

Das ist ganz einfach eine Frage des fotografischen Stils. Ich war schon immer inspiriert von griechischen Skulpturen und Gemälden aus der Renaissance-Zeit – und das spiegelt sich natürlich auch in meinen Fotografien wider.

Seit ich begonnen habe, zu fotografieren, habe ich den menschlichen Körper als Kunstwerk verstanden und auch so inszeniert. 

Wenn du auf der Suche nach Bildern bist, die deine Sexualität in den Vordergrund stellen und mit High-Heels in aufreizenden Posen vor der Kamera posieren möchtest, dann ist daran wirklich absolut nichts falsch. 

Im Gegenteil!

Es ist nur etwas, das ich nicht anbieten kann, da ich persönlich eine andere Philosophie von Boudoir-Fotografie habe:

Eine in der es darum geht, zu erkennen, dass jeder Mensch ein KUNSTWERK ist und es verdient hat, fotografisch festgehalten zu werden.

Eine, in der Körper keine “Makel” haben, sondern GESCHICHTEN erzählen. 

Eine, die dir dabei hilft, zu erkennen, dass du es wert bist und verdient hast, dich gut und wunderschön zu finden.

Auch, wenn du nicht perfekt bist.

VOR ALLEM, weil du nicht perfekt bist. 

Dir ist es wichtig, dass dein Fotograf deine Bilder sehr stark bearbeitet

Meine Philosophie ist simpel: Wir sind am schönsten, wenn wir wir selbst sind. 

Starke Retusche von Bildern hat in gewissen Bereichen bestimmt seine Daseinsberechtigung. Vielleicht möchtest du auf deinen Bildern eine Version von dir sehen, die sich zwar nicht mit der Realität deckt, dich aber trotzdem glücklich macht? Das ist natürlich absolut okay und legitim!

Mir geht es aber nicht darum, dich in einen anderen Menschen zu verwandeln. 

Meine Aufgabe ist es, dir zu zeigen, wie du durch ein Paar Augen betrachtet aussiehst, das nur das Beste in dir sieht. Nicht deine “Makel”, sondern alles, was deine einzigartige Schönheit ausmacht: Dich. 

Natürlich haben wir alle Dinge an uns, auf die wir nicht unbedingt den Fokus legen möchten. Und das besprechen wir gemeinsam vor deinem Fotoshooting. Mithilfe von strategischen Posen und Lichtsetzung lenken wir dann den Fokus auf die Dinge an dir, die du liebst. Und wer weiß, vielleicht änderst du sogar deine Einstellung zu deinen “Makeln” und akzeptierst, dass sie dich zu dem wunderschönen Menschen machen, der du bist. 

(falls nicht, ist das auch okay – man muss nicht ALLES an sich lieben, um sich wertvoll zu fühlen.)

Was ich jedoch NICHT mache ist, deinen Körper im Nachhinein zu verformen. 

Das würde gegen alles gehen, woran ich glaube. 

Denk dran: Wir sind am schönsten, wenn wir wir selbst sind. Wir müssen nur hin und wieder daran erinnert werden. 

Und genau darum geht es bei einer Fotoshooting-Erfahrung. 

Wann bin ich dann der richtige Fotograf für dich?

Wenn du auf der Suche nach Boudoir-Fotos bist, die sanft, intim und authentisch sind, anstatt aufreizend und ultra-glamourös…

Wenn du einen Tag lang Menschen (und einen Studiohund) um dich haben möchtest, die ALLES geben, damit du dich so fühlst, wie du es verdient hast: Mutig, selbstbewusst und bereit, es mit der Welt aufzunehmen…

Wenn du dich selbst als das Kunstwerk sehen möchtest, das du bist…

…und wenn du einen sicheren Raum möchtest, um das alles zu erleben.